Codex


 

Am Ende eines Kampfes wollen wir immer noch Freunde sein, niemand muss die Nacht im Krankenhaus verbringen und jeder soll mit demselben IQ heimgehen, mit dem er gekommen ist. Dies bedeutet, dass wir niemals zuschlagen, wenn sich der Gegner in einer aussichtslosen Situation befindet und sich nicht mehr verteidigen kann, dass wir Hebel- und Würgetechniken kontrolliert ansetzen, um niemanden zu verletzen. Auch passen wir uns dem Level des Gegners an. Es ist absolut nicht in unserem Sinne, den Kampfgeist von jemandem zu brechen. Trotzdem prüfen wir uns hart, denn darin sehen wir ein Zeichen von Respekt gegenüber dem Partner, denn somit glauben wir an seine Fähigkeiten als Kämpfer. Wenn wir ihn nicht hart genug prüfen wird er nie wissen, ob seine Technik auch wirklich funktioniert oder nicht. Wenn wir ihn aber zu hart prüfen, brechen wir seinen Kampfgeist und er wird nie mehr ein guter Kämpfer. Das Ziel einer Gemeinschaft muss es sein, ihre Mitglieder sorgsam aufzubauen und sie dadurch zu stärken.

 


Share this